Das Glanüberwasser

Mit Saisonbeginn 1. März für Lieferinger Mühlbach ist heuer erstmals für Tages sowie auch Jahreskartenfischer das Überwasser mit zu befischen. Jahreskartenfischer der Oberen Glan können bei einer Aufzahlung von 30.- Euro auf die Jahreskarte dieses Teilstück des Glansystems auch mitbefischen.

 

 

Das Überwasser ist für alle Lizenzen, also auch für die Mühlbach-Karte, erst ab 1.4. frei. Tageskarten gibt es auch erst ab 1.4.

 

Das Glanüberwasser beginnt beim Revierende Obere Glan Brücke Ignatz Harrer Strasse und endet bei der Brücke Revierstrasse. Es kommen in diesem revier Bach und Regenbogenforellen, Äschen und Fischarten die von der Salzach einwandern können, wie Huchen, Nasen und Barben vor.

 

Gefischt werden darf ausnahmslos nur mit der künstlichen Fliege und natürlich auch Fliegenrute.

Die gefangenen Fische aus dem überwasser zählen natürlich auch zum Tagesausfang Obere Glan oder Kombitages L. Mühlbach

Neue Fischaufstiegshilfe bei der Hafermühlwehr

Die Glan wird wieder ein Stück fischgängiger: Beim Hafermühlwehr (siehe Bild) wird die Altglan aus dem Glanbach ausgeleitet und fließt auf einer Länge von 4.6 km in zwei beim Furthnerwehr geteilten Bächen in die Salzach.

Bei dieser Ausleitung wird nun eine technische Fischaufstiegshilfe in Form eines Vertical Slots errichtet, der eine Passierbarkeit für ein breites Artenspektrum gewährleistet.

Das waserrechtliche Einreichprojekt liegt nun fertig vor. Nach der Fertigstellung werden Altglan und Lieferinger Mühlbach über das Glanüberwasser und den Pfenningerbach fischgängig an die Salzach angebunden.     

Hier noch ein paar Bilder vom Überwasserrevier