Lieferinger Mühlbach

Das Revier 8 der Peter Pfenninger Schenkung, der Lieferinger Mühlbach hat seinen Usprung im Quellgebiet des Untersberges. Dort in Fürstenbrunn entspringt der Bach als trinkwassertaugliche Quelle und wird dort Glan genannt. Diese Obere Glan ist ja auch ein Fischereirevier der PPS. Auf ihrem Weg von der Quelle bis zur Mündung in die Salzach legt die Glan oder dann auch Mühlbach eine Strecke von 35 Kilometer zurück. Im Srtadtteil Lehen bei der Überwasserwehr zweigt dann der Lieferinger Mühlbach als eigener Bach ab. Ab hier ist er aber Aufzuchtsgewässer. Man ist hier mitten in der Stadt und doch auch mitten in der Natur wie das Bild mit dem Rehrudel zeigt.

Das eigentliche Revier Nr 8 beginnt dann westlich der Autobahnbrücke A 10 und endet nach der Vereinigung der beiden Bäche ( hinter dem Karlsbader Weiher ) dann in der Mündung in die Salzach.Der zweite Teil des Baches trennt sich wie gesagt in Altliefering vom Lieferinger Mühlbach und fließt ab der Kreuzung Schmiedingerstr. als untere Glan weiter als Revier 8 untere Glan durch Neuliefering bis hinter dem Karlsbader Weiher.

Hier vereinigen sich beide Bäche wieder zum Lieferinger Mühlbach. Die reine Angelstrecke dieses Revieres beträgt 7,3 Km. Ab Mai wird die Angelei zum Kampf gegen die Natur, da dann der Bach extrem zuwächst. Jedes Jahr im Herbst wird der Mühlbach abgekehrt ( elektr. abgefischt und gereinigt ) . Der Ausfang kommt dann meist in den Siezenheimer Mühlbach als Naturbesatz rein.

Fischvorkommen:Im Lieferinger Mühlbach kommen Bach und Regenbogenforellen vor. Auch kann man ab und zu auf schöne Äschen treffen. Der Mühlbach ist auch als gutes Aalruttenrevier bekannt, da sie von der Salzach ins Ablaichen dorthin aufsteigen.

Tageskarte

Jahreskarte

€ 23,00*

€ 160,00

Ausfang; Pro Tag dürfen 4 Fische und im Jahr 100 Fische entnommen werden.

 

NEU: Ab Fischereibeginn 2016 kann man mit der Tageskarte Lieferinger Mühlbach/Obere Glan - Überwasser beide gewässer befischen. Das Überwasser ist ausnahmslos nur mit der künstlichen Fliege zu befischen.

Nach der ehemaliegen Trabrennbahn fließt dann der Lieferinger Mühlbach nach einer Langen Reise vom Untersberg durch ganz Liefering in die Salzach- Diese Stelle hier ist bei hohem Wasserstand der Salzach ein richtiger Hot Spot. Vom Huchen bis zur Großforelle wurde hier schon einiges gefangen.

Lieferinger Mühlbach und untere Glan          

                ( grün eingefärbt )

2016 kommt eine neue Fliegenstrecke an der Glan

Die PPS erweitert ab 2016 ihr Revier 8 (Untere Glan und Lieferinger Mühlbach) mit dem Glanüberwasser um eine 1 km lange, ganzjährige Fliegenfischer-Strecke von der Ignaz-Harrer-Straßen-Brücke bis zur Brücke Revierstraße. Der Preis für die Jahreslizenz bleibt mit € 160,00 (Jugend bis 14: € 70,00) unverändert. Inhaber von Jahreslizenzen im Revier 5 (Obere Glan) können für eine Aufzahlung von € 30,00 das Glanüberwasser ebenfalls buchen.

 

 

Das Überwasser ist für alle Lizenzen, also auch für die Mühlbach-Karte, erst ab 1.4. frei. Tageskarten gibt es auch erst ab 1.4.

 

Ab 2016 gibt es nur mehr eine einheitliche Glan-Tageskarte, gültig für Obere und Untere Glan, Lieferinger Mühlbach und Glanüberwasser zum Preis von € 23,00.

Tageskarten für alle Reviere erhalten Sie bei den folgenden Kartenausgabestellen:

                               Stadt Salzburg:

Angelcenter Salzburg
Bessarabierstraße 68-70
ENI Tankstelle Oberholzer
Münchner Bundesstraße 29
Nelly's Frisiersalon
Maxglaner Hauptstraße 4
Nordfishing 77
Vogelweiderstraße 116
 
Flachgau:
Fisherman's Partner
Mühlbachstr. 29, Seekirchen
 
Tennengau:
Angelsport Gerold Putz
Hallfahrtufer 17, 5400 Hallein