Schonvorschriften und Mindestlängen

 

(1) Für die heimischen Wassertiere werden nachstehende Schonzeiten und Mindestlängen festgelegt:

Art

Schonzeit

Mindestlänge
in cm

Fische (Pisces)

Familie Störe (Acipenseridae)

Hausen
(Huso huso (L.))

ganzjährig

-

Sterlet
(Acipenser ruthenus L.)

ganzjährig

-

Familie Lachsartige (Salmonidae)

Bachforelle
(Salmo trutta fario L.)

1.10.-28.2.

25

Ab einer Seehöhe
von 800 m:

 

22

Huchen
(Hucho hucho (L.))

1.2.-31.5.

85

Seeforelle
(Salmo trutta lacustris L.)

1.10.-31.12.

50

Seesaibling
(Salvelinus umbla (L.))

16.10.-31.12.

25

Familie Renken (Coregonidae)

Formenkreis Renken (Coregonus sp.)

1.11.-31.12.

33

Maräne (Coregonus lavaretus Formenkreis)

1.11.-31.12.

33

Familie Äschen (Thymallidae)

Äsche
(Thymallus thymallus (L.))

1.1. -31.5.

33

Familie Hechte (Esocidae)

Hecht
(Esox lucius L.)

1.2.-30.4.

50

Familie Karpfenartige (Cyprinidae)

Aitel

(Leuciscus cephalus (L.))

-

-

Barbe

(Barbus barbus (L.))

1.5.-15.6.

35

Bitterling

(Rhodeus amarus BLOCH)

ganzjährig

-

Brachse

(Abramis brama (L.))

-

-

Elritze, Pfrille

(Phoxinus phoxinus (L.))

1.4.-30.6.

-

ab einer Seehöhe
von 1.000 m

1.4.-15.7.

-

Frauennerfling

(Rutilus pigus (LACEPEDE))

ganzjährig

 

Gründling

(Gobio gobio (L.))

1.5.-31.5.

-

Güster

(Abramis bjoerkna (L.))

ganzjährig

-

Hasel

(Leuciscus leuciscus (L.))

ganzjährig

-

Karausche

(Carassius carassius (L.))

ganzjährig

-

Laube

(Alburnus alburnus (L.))

-

-

Nase, Näsling

(Chondrostoma nasus (L.))

ganzjährig

-

Nerfling, Aland

(Leuciscus idus (L.))

ganzjährig

-

Perlfisch

(Rutilus meidingeri
(HECKEL))

ganzjährig

-

Rotauge

(Rutilus rutilus (L.))

-

-

Rotfeder (Scardinius erythrophthalmus (L.))

16.4.-30.6.

15

Rußnase, Blaunase
(Vimba vimba (L.))

16.4.-15.6.

25

Schied, Rapfen

(Aspius aspius (L.))

ganzjährig

-

Schleie

(Tinca tinca (L.))

1.6.-31.7.

25

Schneider
(Alburnoides bipunctatus (BLOCH)

ganzjährig

-

Seelaube

(Chalcalburnus chalcoides (GUELDENSTAEDT))

16.5.-30.6.

20

Steingreßling (Gobio uranoscopus (AGASSIZ))

ganzjährig

-

Strömer

(Leuciscus souffia RISSO)

ganzjährig

-

Zobel

(Abramis sapa (PALLAS))

ganzjährig

_

Familie Schmerlen (Cobitidae)

Schlammpeitzger (Misgurnus fossilis (L.))

ganzjährig

-

Steinbeißer, Dorngrundel (Cobitis sp. L.)

ganzjährig

 

Familie Bartgrundeln (Balitoridae)

Bachschmerle

(Barbatula barbatula (L.))

ganzjährig

-

Familie Welse (Siluridae)

Wels, Waller

(Silurus glanis L)

-

-

Familie Dorsche (Cadidae)

Aalrutte

(Lota Iota (L.))

1.12.-31.3.

35

Familie Barsche (Percidae)

Flussbarsch

(Perca fluviatilis L)

-

-

Kaulbarsch

(Gymnocephalus cernuus (L.))

-

-

Streber

(Zingel streber (SIEBOLD))

ganzjährig

-

Zingel

(Zingel zingel (L.))

ganzjährig

-

Familie Koppen (Cottidae)

Koppe

(Cottus gobio L.)

1.3.-31.5.

-

Neunaugen (Petromyzontia)

Familie Petromyzontidae (Neunaugen)

Ukrainisches Bachneunauge

(Eudontomyzon mariae (BERG))

ganzjährig

 

Krebse (Crustacea, Decapoda)

Familie Flusskrebse (Potamobiidae)

Edelkrebs

(Astacus astacus L.)

 

 

Männchen

-

12

Weibchen

1.10.-31.7.

12

Steinkrebs

(Austropotamobius
torrentium SCHR.)

ganzjährig

 

 

Fischerprüfung

Gleichwertigkeitsanerkennung bestimmter Fischerprüfungen

Als Nachweis der fischereifachlichen Eignung gelten neben der im § 17 Abs 1 Fischereigesetz 2002 genannten Fischerprüfung auch
1. folgende nach österreichischem Recht erfolgreich abgelegte Prüfungen:
a) die zum Nachweis der fischereifachlichen Eignung gemäß § 14 Abs 2 des Niederösterreichischen Fischereigesetzes 2001 ab dem 10. Juni 2002 abgelegten Prüfungen;
b) die zum Nachweis der fischereilichen Eignung gemäß § 22 Abs 2 des Oberösterreichischen Fischereigesetzes ab dem 1. Jänner 2008 abgelegten Prüfungen;
c) die für die erstmalige Ausstellung einer Fischerkarte gemäß § 9 Abs 3 des Steiermärkischen Fischereigesetzes 2000 ab dem 12. Februar 2000 abgelegten Fischerprüfungen;
d) die zum Nachweis der fachlichen Eignung für den Fischfang gemäß § 13 Abs 2 des Vorarlberger Fischereigesetzes ab dem 1. September 2001 abgelegten Prüfungen;
e) die Fischereischutzdienstprüfung gemäß §§ 31 ff Fischereigesetz 2002 und die entsprechenden Prüfungen nach dem Recht der anderen österreichischen Bundesländer;
2. folgende nach deutschem Recht erfolgreich abgelegte Prüfungen:
a) die für die Ausstellung eines Fischereischeins gemäß § 31 Abs 2 des Fischereigesetzes für Baden-Württemberg ab dem 1. Jänner 1981 abgelegten Prüfungen;
b) die für die Ausstellung eines Fischereischeins auf Lebenszeit oder eines Jugendfischereischeins gemäß Art. 66 des Bayerischen Fischereigesetzes ab dem 1. Jänner 1971 abgelegten Prüfungen;
c) die für die Ausstellung eines Fischereischeins A gemäß § 4 des Berliner Landesfischereischeingesetzes 2000 ab dem 22. Oktober 1997 abgelegten Anglerprüfungen;
d) die für die Ausstellung eines Fischereischeins gemäß § 1 ff des Fischereischeingesetzes für das Land Mecklenburg-Vorpommern bzw gemäß § 7 des Fischereigesetzes für das Land Mecklenburg-Vorpommern ab dem 9. Oktober 1992 abgelegten Prüfungen;
e) die für die Ausstellung eines Fischereischeins gemäß § 31 des Fischereigesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen ab dem 1. August 1986 abgelegten Fischerprüfungen;
f) die für die Ausstellung eines Fischereischeins gemäß § 27 des Saarländischen Fischereigesetzes ab dem 30. Juni 1989 abgelegten Fischerprüfungen;
g) die für die Ausstellung eines Fischereischeins gemäß § 29 des Fischereigesetzes für den Freistaat Sachsen vom 1. Februar 1993 bzw gemäß § 20 des Fischereigesetzes für den Freistaat Sachsen vom 9. Juli 2007 ab dem 1. Mai 1993 abgelegten Fischerprüfungen;
h) die für die Ausstellung eines Fischereischeins gemäß § 28 des Fischereigesetzes des Landes Sachsen-Anhalt ab dem 19. November 1994 abgelegten Fischerprüfungen;
i) die für die Ausstellung eines Fischereischeins oder eines Jugendfischerscheins gemäß § 26 bzw § 27 des Thüringer Fischereigesetzes ab dem 4. August 1993 abgelegten Fischerprüfungen

Es gibt folgende Gastfischerkarten

 

  1. Gastfischerkarten für 1 Tag bzw. 24 Stunden: gültig im Bundesland Salzburg 24 Stunden ab Ausstellung
  2. Gastfischerkarten für 7 Tage: gültig im Bundesland Salzburg 7 Tage ab Ausstellung (durchgehender Zeitraum)
  3. Gastfischerkarten für 14 Tage: gültig im Bundesland Salzburg 14 Tage ab Ausstellung (durchgehender Zeitraum)
  4. Tagesgastfischerkarten für Angelteiche: gilt nur an einem bestimmten Angelteich (Widmung durch LFV) für 1 Tag.

 

 Kosten (seit 01.02.2016)

 

Für einen Tag/24 Stunden € 7,00
Für eine Woche € 13,50
Für zwei Wochen € 21,50
Tagesgastkarte für Angelteiche € 1,00

 

Fischotterbeobachtungsblatt